Kindertrainer-Zertifikat

Freude und Begeisterung am Fußball entdecken, Bewegungserfahrungen sammeln und frei Fußball spielen: Um Kindern mit Spaß viele Ballkontakte und individuelle Erfolgserlebnisse zu ermöglichen, setzt das Rollenverständnis von Kindertrainerinnen und Kindertrainern eine entsprechende Qualifizierung voraus, um den Ansprüchen im Sinne unserer jüngsten Kicker optimal gerecht zu werden. Die Zielstellung dabei ist, dass langfristig möglichst alle Kindertrainerinnen und Kindertrainer im Verbandsgebiet diese Basis-Ausbildung erhalten, um in dem wichtigen Einstiegsfußball altersgerechtes Training, Spielen und Führen umsetzen zu können.

Das neue Kindertrainer-Zertifikat umfasst insgesamt 20 Lerneinheiten und wird mit modernen Lehr- und Lernmethoden im Blended-Learning-Format durchgeführt. Die Inhalte sind dabei praxisnah aufgebaut und liefern sofortige Hilfestellungen für das Kindertraining und den täglichen Umgang mit Kindern. Dazu zählen: das persönliche Selbstverständnis als Kindertrainerin/Kindertrainer, die neuen Wettbewerbsformate im Kinderfußball, eine kindgerechte Gestaltung von Spielstunden/Training, Werte im Kindertraining und überfachliche Themen wie Verletzungen, Aufsichtspflicht, und Kinderschutz.

Dieser Lehrgang ist ein Teil der neuen C-Trainer-Ausbildung ab 2023. Wer sich dann für das Profil Kindertraining entscheidet, bekommt das Kindertrainer-Zertifikat mit vollem Umfang anerkannt.

Das Kindertrainer-Zertifikat unterteilt sich in verschiedene Präsenz- und Online-Phasen. Während der Online-Phasen sind selbstorganisiert verbindliche Aufgaben zu erfüllen. Diese können zeitlich gestaffelt und in eigener Verantwortung von zu Hause aus bearbeitet werden. Die Online-Abschnitte werden über den Online-Sportcampus edubreak abgewickelt.

Weitere Informationen und eine Anmeldemöglichkeit gibt es hier.