Die Kommission sozialpolitische Aufgaben

Der Fußballverband Rheinland ist bereits früh seiner sozialpolitischen Aufgabe nachgekommen und hat in seiner Struktur eine Organisation eingerichtet, die sich mit den aktuellen sozialpolitischen Themen befasst.

Bereits im Jahre 2005 wurde daher der Arbeitskreis „Prävention und Integration“ eingerichtet. Inzwischen wurde die Organisationsstruktur insoweit geändert, dass man aus Gründen der Effizienz Ausschüsse und Kommissionen gebildet hat. Eine dieser Organisationseinheiten ist die jetzige Kommission „Sozialpolitische Aufgaben“ Der Kommission gehören derzeit insgesamt zehn ehrenamtliche Mitglieder verschiedener fachlicher Qualität, sowie ein hauptamtlicher Mitarbeiter an.

Leiter der Kommission: Franz Rudolf Casel

Kommissionsmitglieder: Dieter Kerschsieper, Heinz-Josef Haben,

Serdar Daldaban, Hamid Rostamzada, Arianit Besiri, Martina Wielebinski,

Susanne Bayer, Hans-Werner Rörig, Jennifer Kolb

Hauptamtlicher Mitarbeiter:

Stephan Urmitzer

Fußballverband Rheinland

Lortzingstr. 3

56075 Koblenz

E-Mail: StephanUrmitzer@fv-rheinland.de

Tel.: 0261-135133

Fax: 0261-135137

Die Kommission befasst sich derzeit insgesamt mit folgenden Aufgabenbereichen:

Prävention/Gewaltprävention

Integration/Flüchtlingsarbeit

Diskriminierung/Fremdenfeindlichkeit

Prävention sexueller Gewalt (PSG) „Kein Freispiel“

Kampagne „Fair ist mehr“

Homophobie

Inklusion

Ferienfreizeit „Mehmet trifft Max“

OBEN