Im Bereich des Fußballverbandes Rheinland haben zunehmend mehr Spieler/innen einen Migrationshintergrund. Ohne ihr Mitwirken könnten viele Vereine und Mannschaften nicht mehr am Spielbetrieb teilnehmen. Fußball lebt von der Vielfalt, in der Bundesliga wie in der Kreisklasse, in der Nationalmannschaft wie im Heimatverein. Hautfarbe, Sprache, Religion, Nationalität, Geschlecht, sowie die sexuelle Orientierung dürfen dabei keine Rolle spielen. Wesentliche Grundlagen für ein gelingendes Miteinander in einer gesellschaftlichen Vielfalt sind Offenheit, Toleranz, Respekt und die Akzeptanz der geltenden Grundwerte unserer Gesellschaft.

Fußball eignet sich hervorragend für die Integration unterschiedlichster Menschen. Er ist weltweit die Sportart Nummer eins und wird überall nach gleichen Regeln gespielt. Er fördert Begegnungen, schafft Verständigung und baut wechselseitige Vorurteile ab.

Diesem Bereich gehören folgende Personen an:

Heinz Josef Haben, josefhaben@gmail.com

Martina Wielebinski, Martina.Wielebinski@web.de

Serdar Daldaban, serdar-daldaban@freenet.de

Hamid Rostamzada

Hauptamtlicher Mitarbeiter:

Stephan Urmitzer, FV Rheinland, Lortzingstr. 3, 56075 Koblenz, StephanUrmitzer@fv-rheinland.de, Tel.: 0261-135133/Fax: 0261-135137

 

Der Bereich Integration befasst sich mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:

  • Zusammenarbeit mit den Integrationsbeauftragten (IGB) der Kreise
  • Tag der Kulturen
  • Ferienfreizeit „Mehmet trifft Max“
  • Runde Tische mit Migrationsvereinen
  • Unterstützung und Beratung der Vereine in Integrationsfragen
  • Aktuelle Aktionen (Veranstaltungen /Flüchtlingsarbeit /Tag der Kulturen / Wettbewerbe / DFB-Kampagnen)
OBEN